Die Entwicklung meines (High Need) Sohnes von 0 bis 6 Jahren

hn_sohn
Ich heiße Stella, bin 27 Jahre alt und verheiratet. Wir haben zwei Söhne, T. (geboren im November 2011) und J. (geboren im April 2014), die unterschiedlicher eigentlich nicht sein könnten. T. ist unser Sorgenkind, er nimmt irgendwie alles mit, was es so gibt, atopisches Ekzem, Enurie, oppositionelles Trotzverhalten, Impulskontrollstörung usw. Das Leben mit ihm ist sehr fordernd (für ihn und uns) und bringt mich bisweilen arg an meine Grenzen. 
Weiterlesen

Die Babys der Anderen

die_anderen_babys
Die Babys der Anderen, die schlafen friedlich in ihren Kinderwägen, lassen sich ruhig im Maxi Cosi im Auto transportieren, spielen alleine stundenlang mit einem Spielzeug, schlafen, wenn sie müde sind, ihr Dauergeschrei ist maximal ein leises (niedliches) Quäken von 30 Minuten, wollen nachts nur alle 2,5 h an die Brust, sind zufrieden, machen mit. Funktionieren. Sie sind da und schauen dich stundenlang nur an. Oder Schlafen. Oder liegen einfach und sind zufrieden. SO ein Baby hätte ich auch ganz gerne!
Weiterlesen

Mein Kind ist schüchtern und ängstlich?! Warum auch ängstlichere Kinder "normal" sind

kind_aengstlich
Es gibt auch ängstlichere Kinder - das heißt nicht automatisch, dass sie nicht normal sind. Da ich ja öfters über meine Erfahrungen mit meinem ängstlicheren Kind schreibe, bekomme ich auch hin und wieder Mails und Nachrichten mit Erzählungen und der besorgten Frage, ob das Verhalten sich irgendwann geben würde oder wie es meiner Tochter aktuell geht. Ich nehme diese Fragen mal zum Anlass, ein wenig darüber zu schreiben, wie es sich so bei uns entwickelt hat und was ich über dieses Verhalten denke.
Weiterlesen

Mein High Need Baby. Ein Bericht mitten aus der Symbiose Phase

high_need_symbiose
Ich bin glückliche und übermüdete Mutti von meinem kleinen mittlerweile sieben Monate altem Sohn. Ich bin 27 und bin gerade mitten im Studium, dass ich nach meiner Ausbildung begonnen habe. 
Weiterlesen

Unsere High Need Tochter wurde selbstständig, weil wir ihr immer Sicherheit geben

high_need_selbststaendig
Moin, ich bin die Otterfrau :-) Ich bin 30. Nach zwei Semestern habe ich mein Biologie-Studium abgebrochen und bin nun seit 8 Jahren als PTA in einer Apotheke tätig. Ich bin seit Dezember 2015 wieder Teilzeit eingestiegen(täglich ein Kunststück, welches mich in die totale Erschöpfung bis zum Hörsturz etc. getrieben hat- Chaos vorprogrammiert). Nun bin ich auf 15 Stunden runter gegangen. Denn nach  zweieinhalb Jahren möchte und muss ich auch mal Zeit für mich haben, Entspannung wieder neu lernen (überhaupt mal Entspannung lernen...) und kann so auch das Familienleben besser managen, Ich bin seit drei ein halb Jahren verheiratet. Wir leben mit unserer mittlerweile zwei ein halb jährigen Tochter seit einem Jahr in einer Wohnung im Haus meiner Schwiegereltern. JA, freiwillig und gerne :-D Ich hab, glaub ich, die einzigen Ausnahme-Schwiegereltern erwischt, die es im All gibt. Und besonders die einzige Ausnahme-Schwiegermutter, die totales Verständnis für nicht-0-8-15-Kinder/-Babys hat und mit diesen auch noch bedürfnisorientiert umgeht(diese Art scheint in ihrer Generation nahezu ausgestorben). Sie hat drei Kinder und mein Mann war genauso wie unsere Tochter. Aber dazu später. Wir leben außerdem mit zwei schnurrhaarigen Vierbeinern zusammen.
Weiterlesen

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting