20 Dinge, die nach dem Urlaub richtig scheiße sind

familienurlaub
Sommerzeit, Ferienzeit, für viele auch Urlaubszeit. Wie wunderbar! Außer, es ist gerade vorbei. Hier kommt eine Buh!-Liste mit 20 Punkten für alle, die den Urlaub schon hinter sich haben. So wie wir. Wir waren ja vor kurzem mit Fridas Familie in Dänemark am Meer. Und so doof ist es nach 2 Wochen 4KindChaos. Ein Zweigespräch von Karl und Mo.
Weiterlesen
Markiert in:

Fast Forward! Meine Kinder werden immer größer - und ich genieße jeden Moment

besondere_momente
Im Urlaub ist es mir noch mal so richtig klar geworden - meine Kinder werden sozusagen vor meinen Augen im Fast Forward Modus größer. Das ist echt der Wahnsinn. Klar, unter besonderen Bedingungen machen sie auch noch mehr Sprünge, aber auch zuhause merkte ich das bei beiden sehr stark. Nur eben dass ich im Urlaub mehr Zeit hatte, mich darauf einzulassen und zu genießen - auch, dass ich zu beiden eine unterschiedliche Beziehung habe, an der ich auch immer wieder "arbeite". 
Weiterlesen

Urlaubs - Diary Teil 4: 50 Facts about 4KindChaos-Urlaub

daenemark_kinder_urlaub1
So, nach knapp 2 Wochen objektiv wissenschaftlicher Studie kann ich Euch wichtige Erkenntnisse, FunFacts und absolut Belangloses vom Urlaub mit 1-4 High-Need-Kindern und immer total ausgeglichenen, kompetenten Eltern berichten:
Weiterlesen
Markiert in:

Urlaubs - Diary Teil 3: Von weinenden High Need Kindern, Lakritz Schokolade und dem Hygge Feeling

urlaub_high_need2
So, nachdem Mo hier meine Serie ergänzt hatte, bin ich aber wieder dran. Ich muss zugeben, ich habe vor und während des Urlaubs mal eine kleine Schreibblockade genossen, aber so langsam kommt es wieder. Muss ja auch mal sein, oder? Langsam nähern wir uns der Urlaubs - Halbzeit an, und deshalb gibt es jetzt ein Best Of - Urlaub mit High Need Kind und natürlich all den anderen lustigen und besonderen Erlebnissen, wenn man länger zu acht wohnt.
Weiterlesen
Markiert in:

Urlaubs - Diary Teil 2: Wenn 2 Chaosfamilien zusammen Urlaub machen

urlaub_grosse_familie_20170811-090255_1
Vorbemerkung zu diesem total einseitigen, teils gemeinen und unvollständigen Bericht von Urlaubstag 5: Alle genannten Personen sind mir längst und nicht erst seit diesem Urlaub fest ans Herz gewachsen! 
 
Die Herausforderung beginnt schon bei der Synchronisation der Frühstücksabläufe. Karl und ich zelebrierten gern ein mindestens vierstündiges Frühstück, in dessen Mittelpunkt Brötchen und üppige Belege stehen. Papa Mercury, und Frida unterscheidet sich da nicht wesentlich, bevorzugt eine Salatschüssel große Portion Müsli bestehend aus Bio-Dinkelflocken, Äpfeln, Bananen und ggf. weiterem Obst, kaltgepresstem Leinöl, diverserer hochwertiger, naturbelassener Getreideprodukte, vermengt mit lauwarmer Reismilch. Was dazu führt, dass Familie Mercury das Frühstück bereits abgeschlossen hat, als Karl, Maple und ich uns die inzwischen organisierten Brötchen belegen. Coco fungiert als eine Art Synchronisationshilfe oder Scharnierstück, denn wie immer erwacht sie mit der unmissverständlichen, wörtlich zu nehmenden, nicht aufschiebbaren Forderung: „Schokomüsli!“.
Weiterlesen
Markiert in:

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting