Yeah - unsere neue Autorin Esme stellt sich vor

Ich freu mich total, denn Esme hat es richtig drauf. Sie liest in ihrer Freizeit psychologische und pädagogische Wälzer und kriegt es hin, daraus schicke kurze und vor allem knackige Beiträge zu verfassen zum Thema Attachment Parenting. Ach ja, eine spitze Zunge hat sie auch noch, wenn es um Ungerechtigkeit und Bodyacceptance geht.. Willkommen Esme, schön dass du an Bord bist!

 

Das ist nicht Esme, aber ihr Symbolbild :)

 

Stell dich doch mal kurz vor, was auch immer du von dir preisgeben magst. 

Kurzbeschreibung: „Esme geht auf die 40 zu und hat eine kleine Tochter, die auf die 4 zugeht und sich dringend ein Geschwisterchen wünscht. Sie ist leidenschaftliche Hobbywissenschaftlerin, Aktivistin und hadert mit dem hierarchischen System. Das Leben lebt sie aus Prinzip am Abgrund und findet es dort trotzdem scheiße.“

Selbstbeschreibung: Ich bin 37 Jahre alt und habe sehr gern studiert und später auch an der Uni gearbeitet. Leider konnte ich aus verschiedenen Gründen keine Karriere in der Forschung machen, aber ich bin ein echter Wissenschaftsfan geblieben. Ich gehe halbtags arbeiten und bin zusätzlich als freiberufliche Texterin und Konzepterin tätig. Ich habe eine Tochter, die bald 4 Jahre alt wird und sich sehr ein Geschwister wünscht. Wir wissen aber im Moment nicht, ob sich dieser Wunsch je erfüllen wird.

 

Wieso möchtest du bei 2KindChaos bloggen?

Erstens weil ich das 2KindChaos Team sehr mag: die Vielfalt, die Ehrlichkeit und am Meisten den Humor.

Zweitens weil ich oft lustige oder interessante Ideen zum Thema Kindheit und Elternschaft habe, die ich gern veröffentlichen würde und die zu 2KindChaos hoffentlich passen werden…

Drittens weil es mir Spaß macht.

 

Was können die Leser von dir erwarten? Welches sind deine Lieblingsthemen?

1.     Ich werde Themen besprechen aus dem Aktivismus und der Antidiskriminierungbewegung und mich immer wieder fragen: Wie können wir als Eltern dazu beitragen?

2.     Ich möchte wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Kind, kindliche Entwicklung, Familie einigermaßen allgemeinverständlich erklären und darüber nachdenken, wie sie für unseren Alltag nützlich sein könnten.

3.     Ich möchte humorige Rants schreiben, wenn mir mal wieder irgendwas total auf den Piss geht. Meisten ist es das Leben am Abgrund.

 

Was liest du selbst gern im Internet, wo klickst du regelmäßig rein?

Ehrlich gesagt habe ich meinen Feedreader gelöscht und lasse mich immer von meiner Filterbubble treiben.  Deshalb bin ich nirgendwo eine treue Leserin, außer selbstverständlich bei 2KindChaos.

 

Zum Abschied: hast du noch einen Spruch oder ein Motto parat?

Nah am Abgrund ist es wenigstens nie langweilig.

Ernten Eltern tatsächlich immer das, was sie säen?...
Eine Mutter darf sich nicht beschweren? Eben doch!

Ähnliche Beiträge


Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting