Diese 5 Retro Kindersendungen sollte dein (Klein)Kind kennen

Wenn man heute durch das Programm oder Youtube zappt, findet man ein riesiges Angebot an Kinderserien - bei den meisten bekommt man wahlweise Augenkrebs oder einen Zuckerschock, manchmal auch beides. Dann bin ich aber über eine meiner früheren Lieblingsserien gestolpert und habe beschlossen, sie für meine Tochter wiederzuentdecken. Meine Top 5 möchte ich euch hier zeigen.

 

1. Siebensteeeeeeein!

Was hab ich ihn geliebt, den Rabe Rudi! Er ist einfach der coolste und unerzogenste Rabe den man sich vorstellen kann! Zusammen mit dem klugscheißrigen Koffer lebt er bei der Antiquitätenhändlerin Siebenstein, die nicht nur bei ihrem Kruschtelzeugs einen Sammeltick hat sondern auch tausende Geschichten und Erlebnisse zum Besten geben kann. Jede Folge besteht aus einem Ausschnitt aus dem Leben der drei, die von Geschichten (Wissenswertes oder Lustiges) unterbrochen wird. Kann man durchaus auch schon 2,5 Jährigen vorspielen, wobei Rudi natürlich der Kracher ist und bleibt.

 

2. Hallo Spencer

Hierbei handelt es sich um eine Puppenserie, in der ähnlich wie bei GZSZ und ähnlichem das Leben und die Beziehungen der Dorfbewohner begleitet werden kann, die natürlich allesamt neurotisch und liebenswert sind. Aufhänger ist der "Moderator" Spencer, der mit einem Fingerschnipp zwischen den einzelnen Szenen switchen kann. Als Kind habe ich alle Charaktere geliebt, ganz besonders aber auch die liebevoll gestalteten Wohnorte der Figuren wie zum Beispiel Kasimirs Baumhaus, das eigentlich aus einem Fahrstuhl besteht oder das Hausboot von Mona und Lisa. Ein bißchen lustig-crazy und auch sehr lehrreich, ein absolutes Muss für (Klein)Kinder.

 

3. Der kleine Maulwurf

Diese niedliche tschechische Zeichentrick - Serie stammt aus den 60ern und kommt völlig ohne Dialoge aus - beziehungsweise man versteht das Genuschel vollkommen beabsichtigt nicht. Teilweise ist die Storyline etwas härter als zu heutigen Zeiten, wenn zum Beispiel der alte Mann den Maulwurf vergiften will oder wenn der kleine Maulwurf über Gebühr lange weint und schluchzt. Der kleine Maulwurf reißt mit und man kann auch als Erwachsener noch gut mitschauen. Thematisiert wird vor allem Freundschaft und das Gut"menschen"tum des Maulwurfs.

 

4. Hals über Kopf

"Oh Schreck, Oh Schreck, das Kind ist weg, das Kind hat sich versteckt. Was hat es nur, was hat es nur schon wieder ausgeheckt? So ne doofe Katastrophe! Angeschmiert! Nix passiert! Unerhört! Umgekehrt! Ausgebüchst! Ausgetrixt!" War für mich der Ohrwurm in den 80ern. Total crazy und gaga. In jeder Folge gibt es eine neue Familie, der das Kind abhaut weil die Eltern doof sind. Polizeiobermeister Hund ("Hund, wie Katze") muss die Vermissten einsammeln. Am Ende haben sich die Eltern natürlich beim Nachwuchs entschuldigt und alles ist wieder gut... hachja!

 

5. Spaß am Dienstag

Die waren schon krass, diese 80er und frühen 90er Jahre Sendungen. Ein kreischbuntes Format und ein wenig skurrile Erwachsenensketche gehörten ebenso dazu wie der von mir übrigens heißgeliebte Zini, eine Art gelber, animierter Wurm mit Quietschstimme, der moderiert und auch bei den Sketchen mitgespielt hat. Zwischendurch gab es Zeichentrickfilme von Disney. Total hypermodern also und kurzweilig obendrein! 

 

Das Fazit

Ich muss sagen, mir hat dieser Blogpost besonders Spaß gemacht, denn hierbei handelt es sich um meine Kindheitserinnerungen. All diese Serien habe ich früher geschaut. Natürlich noch viele mehr, aber diese halte ich für besonders geeignet für kleinere Kinder. Nicht zu viel Gelaber (Wickie), nicht zu viel Spannung (Biene Maja, was hatte ich da Angst!) und nicht zu langatmig (Pumuckl). Generell sollten eigentlich alle Kinder alles von Astrid Lindgren schauen, aber das wusstet ihr sicher sowieso schon!

Und welches waren eure Lieblingsformate und schaut ihr sie mit euren Kindern an?

Deutschlands Kinderärzte - größtenteils ein mensch...
… dann geb’ ich dir Grund zum Heulen!

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting