Bilder mit Masking / Washi Tape - auch schon mit den Kleinsten

In der Winterzeit sind wir Eltern ja immer auf der Suche nach guten Spielideen für Drinnen. Da ich ja zwei Kinder gleichzeitig beschäftigen möchte, die einen ganz unterschiedlichen Entwicklungsstand haben, ist das manchmal nicht so einfach. Aber beim Masking Tape hatten beide einen richtigen Bastel Flow...

 

 
 
 

 

Kleben für die Feinmotorik - und die Kreativität

Der Masking Tape Hype ist ja nicht neu, und bislang ist er erfolgreich an mir vorbei gegangen. Klebeübungen kann man ja auch wunderbar mit Tesafilm machen oder kleinen Aufklebern. Und für schicke DIY Bastelideen hatte ich meist keine Zeit. Aber jetzt hatte ich mir die hübschen Rollen einfach mal eingepackt, als ich sie in einem Supermarkt gesehen habe, und die Kinder haben sie natürlich gleich entdeckt und wollten sofort los basteln.
 
 
 
 
Die Große (4) hat erstmal selbst eine ganze Rolle bekommen, denn das Abreißen bekommt sie mit dem Papier schon ganz gut selbst hin. Für die Kleine (1,5) habe ich erst mal selbst Stücke abgerissen und später habe ich sie ihr auch griffbereit an den Tisch geklebt. Dass es sich für sie um feinmotorische Fusselarbeit handelt, konnte man ganz gut an dem hochkonzentrierten Gesichtsausdruck erkennen und dem etwas angespannten Griff am Papier :) Die Große hatte einen regelrechten Flow und summte die ganze Zeit vergnügt vor sich hin - sie ist gerade regelrecht happy, wenn ich Zeit habe, mit ihr etwas zu basteln.
 
 
 
 
 
 
Ich finde es wichtig, nicht zu viele Masking Tape Rollen auf einmal anzubieten - entweder eine oder maximal zwei, denn das Angebot ist schnell überfordernd und außerdem wird das Material dann auch nicht so wert geschätzt (ganz billig ist es ja auch nicht). Ein minimalistischeres Angebot sorgt auch eher für die Entfaltung der Kreativität (das merkt man ja auch im Kinderzimmer - je weniger Spielzeug, desto besser wird gespielt). Ist das Material leer, kann ja eine neue Rolle angereicht werden.
 
 
 
 
Zum Schluss habe ich noch eine kleine DIY Idee ausprobiert und das Regalbrett mit Masking Tape etwas verschönert. Den Platz für die selbst gestalteten Bilder hat sich Peanut selbst ausgesucht - ich finde es immer so süß, wenn man gemeinsam etwas gestaltet und den Kindern dann durch das Aufhängen der Kunstwerke zeigt, dass sie etwas Tolles selbst hergestellt haben. Total stolz hat auch Little Pea ihr Werk bewundert und später auch dem Papa präsentiert - das erste Selbstgebastelte von ihr und auch das erste Werk, das wir aufgehängt haben. 
 
 
 

 

Bastelt ihr auch gern mit Masking Tape? Wer gern noch mehr kreative Bastel Ideen sucht, dem kann ich diese Blogbeiträge empfehlen:

10 Bastelideen mit Washi Tape von Baby, Kind & Meer
Rike hat eine hochsensible Tochter, der sie mehr "...
Mein allererstes und einziges Date nach der Geburt

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting