STILLE NACHT? -Taub und trotzdem Eltern

Gastbeitrag von Elke Schwaninger
Ruhe! Die meisten Eltern wünschen sich nachts nichts mehr als das. Und tauschen Zimmer oder Ohrstöpsel, wenn's hart auf hart kommt. Ich wünsch' uns keine stille Nacht. Und würde manchmal auch gern tauschen: ein stinknormales Gehör bitte!
 
 
 

 

Mein Mann und ich sind beide im jungen Erwachsenenalter ertaubt.

Die Gründe dafür sind unklar, es war ein schleichender Prozess über mehrere Jahre. Eine Vererbung der Hörschädigung ist nicht ganz auszuschliessen. 
 
Dank elektronischer Innenohrprothesen, sog. Cochlea Implantate (kurz: CI), können wir trotz Taubheit hören, Gespräche und Musik genießen. Deaf OHR alive! Bei all den kommunikativen Möglichkeiten, die sich dadurch eröffnen: Ein künstliches Gehöre hat natürliche Grenzen. Geräuschvolle Umgebungen z.B. beeinflussen das Sprachverstehen enorm. Und sobald wir unsere Sprachprozessoren -die externen Teile unserer CIs- vom Ohr abnehmen (z.B. nachts), ist die Welt um uns herum wieder absolut still. 
 
 

Mit der Geburt unserer Tochter begann also ein doppeltes Abenteuer

Die TurtelTAUBEN werden Eltern! Was tun, wenn das Kind nachts weint oder später mal nach dir ruft -und du absolut nichts hörst? 
 
Wir wollten uns doppelt absichern: Schlafen mit CI am Ohr schien auf Dauer unmöglich, denn sobald man sich im Bett nur ein Mal umdreht, verrutscht das Teil und wir wären akustisch aufgeschmissen. Abhilfe versprach ein spezielles Babyfon, das Geräusche in Form von Vibrationen auf die Matratze überträgt. Sprich: Wir werden mechanisch "wachgerüttelt", sobald die Kleine sich meldet. Dann könnte einer von uns sein CI aufsetzen und nachhorchen, was los ist. Kinderbett und Babyfon standen direkt neben unserem Elternbett, das sollte klappen.
 
Soweit die Theorie. Tatsächlich konnte das Babyfon nicht wirklich filtern zwischen relevantem Babyschreien und Umgebungsgeräuschen und so schlug das Gerät bei JEDER Kleinigkeit an: ein einzelnes Hüsteln von Papa -Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, ALARM, das ganze Bett vibriert! Ein harmloses Niesen meinerseits -Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, ALARM, das ganze Bett vibriert! So ging es jede Nacht und ich hätte das Teil manchmal am liebsten aus dem Fenster geworfen. Jeder Fehlalarm ein Adrenalinstoß, der dich zusätzlich zum nächtlichen Stillen und Wickeln aus dem Schlaf reißt...
 
Letztlich lag ich tatsächlich eine sehr lange - sehr schlafarme - Zeit mit CI am Ohr im Bett. Jede Nacht in derselben angespannten Seitenlage, damit das Teil nicht abfällt. Wenn man nachts gewohnt ist, absolut NICHTS zu hören, wird mit CI plötzlich jeder Atemzug, jedes Uhrticken so laut, dass es dich um den Schlaf bringt.

Stressig also für Nerven, und Rücken aber immer noch besser als ein permanent vibrierendes Bett. Ich wollte immer "auf Empfang" sein, nur nichts verpassen. Einmal, im Zuge eines Infekts, bekam unsere Tochter schlimme nächtliche Hustenanfälle (Pseudokrupp) - was, wenn ich ihre Atemnot nicht gehört hätte?
 
 

Schließlich brachte mich ein Schlüsselerlebnis dazu, wieder mehr auf meine Intuition zu vertrauen: 


Vor lauter Müdigkeit hatte ich irgendwann abends vergessen, CI und Babyfon einzuschalten und war taub eingeschlafen. Wach wurde ich in dieser Nacht durch das deutliche GEFÜHL: "Gleich meldet sie sich." Ich griff zum Nachttisch, setzte mein CI auf, lauschte - und Augenblicke später hörte ich unsere Tochter rufen: "Mamaaaaaa..." - Sie war genau in dem Moment wachgeworden. Die unsichtbare Nabelschnur, die Mutter und Kind verbindet, funktionierte auch ohne funktionierendes Gehör! Eine Erfahrung, die ich danach noch viele weitere Male gemacht habe. 

Heute weiß ich: Hinter der Sorge, nachts nichts zu hören, steckte der Gedanke, als "behinderte" Mutter nicht zu genügen. Den Wechsel aus Klang (am Tag mit CI) und Stille (nachts OHNE CI) konnte ich erst durch die Auseinandersetzung mit meiner Angst annehmen.


Wäre das Leben einfacher, wenn ich "normal" hören könnte? In manchem: Ja. Es wäre nur nicht MEIN Leben

 

 

Weitere Links für Interessierte und Betroffene

 
 
 
Bildrechte alle Bilder: Elke Schwaninger
Sie werden so schnell groß. Vom bewussten Erleben ...
14 Life Hacks! Spielideen für zuhause mit Kleinkin...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting