Trotz oder Traurigkeit?

Neulich. Maple tobt und schreit: "Ich bin so traurig!!! Ich war ganz alleine!!!" - Das stimmt, ich war so frech gewesen, kurz in ein anderes Zimmer zu gehen, um mir etwas zu trinken zu holen. Die Empfindung der Einsamkeit setzt bei ihr sehr früh ein, konkret: sobald ich nicht mehr unmittelbar bei ihr bin. Besonders seitdem Coco auf der Welt ist, also seit vier Monaten.

 

"Trotziges oder trauriges Kleinkind?" - Bildrechte: 2KindChaos

 

Um die Selbständigkeit meiner Tochter zu fördern, die sie, wenn es für sie gerade passt, sehr wohl an den Tag legt, versuche ich ihr klarzumachen, dass sie selbst etwas gegen diese "Einsamkeit" tun kann. Schließlich kann nicht nur ich zu ihr kommen, sondern ebensogut sie zu mir.

Ich also: "Weißt du, was du einfach tun kannst, wenn ich gerade nicht da bin?"

Sie, todtraurig und wie auswendig gelernt: "Spielen."


Manchmal fühlt es sich an, als sei ich die schlimmste Mutter der Welt.

 
Diese 10 Anforderungen sollten (werdende) Väter er...
Frauen, erzieht eure Söhne zu besseren Männern

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting