Kinderrechte fangen schon im Kleinen an #wirsindallefreigeboren

Wer kleine Kinder hat, erlebt es immer wieder: Fremde mischen sich ein, an der Kasse wird plötzlich das niedliche Kleinkind befummelt und die Großeltern bestehen darauf, dass man ihnen ein Küsschen gibt. Für mich allerdings gehören all diese vermeintlichen Kleinigkeiten schon in den Bereich Menschen- oder Persönlichkeitsrechte, denn die werden diesen kleinen Menschen in dem Moment abgesprochen...

 

 

Mein Körper gehört mir

Nie würde (oder sollte) es ein Erwachsener akzeptieren, wenn er gegen seinen Willen von völlig Fremden über den Kopf gestreichelt, in die Seite gepiekt oder an den Füßen gekitzelt wird. Ein Kleinkind hingegen hat dies hinzunehmen und sich noch darüber zu freuen, ebenso die Frau Mama, die im gegenteiligen Fall als hysterische Glucke hingestellt wird. Bei einem Baby kann es sogar sein, dass es hochgenommen oder gar geküsst wird. Mir will es einfach nicht in den Kopf, dass die Gesellschaft dies nicht nur größtenteils richtig findet, sondern dass solche Übertritte der Privatsphäre immer und immer wieder passieren. Ständig hört man es von jungen Eltern, die mit mehr oder weniger Widerstand reagieren. Wirklich gefallen tut dies wohl den Wenigsten; meist berichten sie von einem miesen Gefühl im Bauch, unternehmen aber nichts oder nicht ausreichend dagegen, wie mit dem eigenen Nachwuchs umgegangen wird.

Gerade innerhalb der Familie kommt es noch eher zu solchen Übergriffen; die Oma knutscht das sich vor ihr versteckende Kleinkind ab, die Schwägerin schnappt sich das weinende Baby und zeigt den Neueltern ihre Babyberuhigungs - Skills. Bewundernswert. Nicht. Der Opa ist beleidigt, dass das Kind nicht auf Kommando Pfötchen die Hand gibt. Und so weiter und so fort. Wie soll ein Kind da lernen: das ist mein Körper, ich darf nein sagen wenn ich nicht will? Wenn man sich ein wenig darüber informiert, wie man sein Kind vor sexuellen Übergriffen schützen kann, kommt man um einen Punkt nicht herum: man muss das Selbstbewusstsein stärken. Das Kind muss wissen, was in Ordnung ist und was nicht. Ein Kind, das von Klein auf lernt, dass es bei dem Onkel auf dem Schoß sitzen und die Tante auf den Mund küssen muss, auch wenn es beides unangenehm findet, wird schwerer dagegen wehren können, wenn es mit sexueller Absicht angefasst wird.

 

Sei Pippi - nicht Annika

Wie also sollen unsere Kinder selbstbewusst und stark werden, wenn wir sie nicht vor (fremden) Übergriffen schützen, auch schon im Kleinen? Und was genau ist daran so klein? Wieso soll es ok sein, wenn ein Kind das aushalten muss, der Familie zuliebe oder weil die nette Lady im Drogeriemarkt es doch so niedlich findet und bestimmt traurig wäre, wenn man ihr das Erlebnis vorenhält? Ich hatte mal einen eigentlich netten Arbeitskollegen, der mir beim gemeinsamen Autofahren das Bein gestreichelt hat. Einen eigentlich netten Chef, der meinen Nacken gekrault hat. Zählt eigentlich schon zu sexueller Belästigung, oder? Was genau macht es dazu? Dass ich es nicht wollte? Oder dass die beiden möglicherweise sexuelle Gedanken dazu hatten? Ich denke mal, wir sind uns alle einig, dass das nicht in Ordnung ist und das auch keiner besonders gut gefunden hätte. Warum also sollten unsere Kinder das gut finden? Nur weil sie sich noch nicht ganz bewusst darüber sind oder weil sie es nicht ausdrücken können?

Ich wünsche mir für meine Töchter (und natürlich für alle anderen Kinder genauso), dass sie mutig und stark und selbstbewusst werden. Dass sie lernen, besser als ich, nein zu sagen und sich durchzusetzen. Und wenn das bedeutet, dass ich das Grundgerüst dazu legen muss, dann werde ich mein Bestes versuchen, es ihnen mitzugeben. Leider bin ich nicht immer geistesgegenwärtig und handle richtig, aber dann muss man versuchen, den Kindern die Situation zu erklären und sie in ihrem Gefühl zu bestärken, im besten Fall auch hinterher mit den Beteiligten klären. 

 

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade von Mutterskuchen zur UN Kinderrechtskonvention

Die Butterblume
Wenn der Rückbildungskurs zur Mission Impossible w...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting