R.I.P. Willkommenskultur - Danke Deutschland!

Die klatschenden Menschen am Bahnhof. Die Gesichter der Geflüchteten. Gänsehaut Alarm! Mensch, was waren das schöne Bilder! <3 Ich, die viele Jahre auf der Straße und in Diskussionsrunden verbracht hat um gegen Rassismus zu kämpfen, darf jetzt sowas miterleben! Mein altes Refugee Welcome T-Shirt hat heutzutage Hinz und Kunz an! Wow!

 

 

Das Fähnchen im Winde

Und nun? Jetzt ist die erste Euphorie verflogen und die Stimmung dreht sich. Zumindest habe ich sowohl im privaten Bekanntenkreis als auch auf der Arbeit das Gefühl. Die Leute fragen mich häufig, wie mein Berufseinstieg läuft und in welchem Bereich ich jetzt arbeite. Und wenn ich wahrheitsgemäß antworte, fühlen die sich irgendwie immer dazu berufen mir ihre Meinung kundzutun.

 

Haltet die Fresse!

Mich interessiert eure Meinung nicht. Ich will es nicht mehr hören! Dieses ewige Rumgejammer und Rumgeneide.

„Ich habe ja nichts gegen die, aber…! Die Flüchtlinge haben Smartphones! Die nehmen uns die Kita Plätze weg und dürfen kostenlos tausend Sachen! Die beschweren sich über ihr Essen! Über ihre Unterkünfte! Dieses undankbare Pack!“

 

Danke Akif!

Und dann auch noch der erste Geburtstag von Pegida… Die Bilder und Medienberichte waren echt schockierend. Dass es heutzutage möglich ist, sich auf eine Bühne zu stellen und Applaus dafür zu ernten das man bedauert das es keine KZ´s mehr gibt… no comment… *kotz*

Doch anderseits bin ich froh dass es so ausgeartet ist. Vielleicht begreifen die Mitläufer nun wem sie da hinter rennen? Die TAZ hat das wunderbar ausgedrückt. Es gibt nicht „ein bisschen Hetze“, „eine freundliche Schmusehetze“ oder wie man das sonst nennen will. Bezieht Stellung! Und tragt dann auch die Konsequenz bitte schön!

Ich will mich auch weiter gar nicht auslassen. Andere können das viel besser als ich. Deshalb schließe ich einfach mal mit diesem schicken Song, den ich letzte Woche gefunden habe und den ich wirklich gelungen finde: Mann, Sieber

 

Freunde! Stay rude, stay rebel, stay alert!

Essen kann ich, kochen nicht. Seelenessen mit Topi...
Sind das noch Muttergefühle oder ist das schon aso...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting