Wenn Väter auf hohem Niveau jammern. Ein Rant

Wenn Väter auf hohem Niveau jammern, platzt mir der Geduldsfaden. Mutiere ich zu einer männerhassenden, frustrierten alles-ernst-nehmer-Tante oder wo drückt eigentlich der Schuh?

 

 

Es ist noch nicht lange her,

... da hatte ich eine gleichberechtigte Beziehung, normale Männerfreundschaften und einen guten Umgang mit den männlichen Kollegen. Dann wurde ich Mutter und war mega geschockt vom sogenannten "traditionellen backlash".

Ein kleines Beispiel: Letztens stand ich mit 2 Kollegen aufm Flur. Wir mussten warten und ich begann Smalltalk. Ich frag einen von ihnen wie es dem 4 Wochen alten Baby geht. Er antwortet recht vage und sieht den Kollegen an. Grinst dann über beide Ohren und erzählt mir wie er das Arbeiten genießt. Das sei wie Urlaub. Er fährt fort, dass er gerne so spät wie möglich nach Hause kommt und sich dann auch noch auf seine Baustelle verzieht, um ja nicht eingesponnen zu werden in irgendwelche Tätigkeiten, auf die er keinen Bock hat. Das einzige was er quasi tut, ist den Kindern eine Gute Nacht Geschichte vorzulesen und das wars. (Sinngemäß wiedergegeben)

Das erzählt er voller Stolz und mit einer Spur Gehässigkeit weil er sich so clever fühlt. Mir bleibt tatsächlich der Mund offen stehen und aus meinen Augen stechen Blitze. Ich sage einfach nur "ein Hoch auf die modernen Väter" und lasse meine Verachtung auf allen Ebenen der Kommunikation freien Lauf. 

 

So Geschichten begegnen mir ständig in ähnlicher Form und da kommen mir alle regretting fatherhood-Futzis genau recht. 

Wenn sich unser Gastautor drüber beschwert, dass seine Frau über dem Stillen eingeschlafen ist, lese ich zwischen den Zeilen: 

"Da liegt das kotzende Etwas in meinem(!) Bett, zwischen mir und meiner(!) Frau und saugt an "meinen(!) Titten", während ich mir alleine(!) vor der Glotze einen runterholen muss. Unverschämtheit. Mein Leben ist sooo unbequem geworden. Mimimi!"

Ja ich weiß. Es ist gemein und unfair sowas zu unterstellen und im Endeffekt auch nur mein Problem. Aber was ist denn mit der Frau? Immerhin liegt SIE da und stillt. Sie ist zu Hause (oder arbeitet) und muss alles gleichzeitig schmeißen. Termine organisieren, für alle Anderen Mitdenken. Es wird erwartet, dass sie das tut. Und wehe wenn nicht.  Oder hat SIE das Recht die Notbremse zu ziehen? Oder nur der Mann? Und was bedeutet Notbremse eigentlich? Schreiend weglaufen und auswandern? Scheidung? Baby ablegen und schreien lassen bis es irgendwann aufhört? Baby im Fluss ertränken? 

Es ist einfach eine Frechheit. Es ist eine Frechheit, dass Männer eine Wahl haben (z.B. sich zu kümmern, Verantwortung zu tragen) und Frauen nicht. Es ist eine Frechheit das Männer sich auch noch cool dabei fühlen, wenn sie ihr prähistorisches Rollenbild raushängen lassen. Es ist eine Frechheit das die meisten Frauen den Großteil der "Last" tragen müssen und sich die Männer nur darüber aufregen, dass sie nicht mehr zum Vögeln, raus zum Sport oder zum Fußball kommen.

Eigentlich sollte das hier kein "dem-geht-es-viel-besser-als-mir-mimimi-werden". Ich weiß sehr wohl, dass beide Elternteile über ihre persönlichen Grenzen kommen und ihr menschenmöglichstes tun um die Baby Zeit zu überleben. Auch bei uns war es so und mein Mann hat sich über alle Maße eingesetzt.



Ich bin einfach frustriert weil gesellschaftlich so viel im Argen ist und ich keine Ahnung habe, wie man es ändern kann. 

Zu Zeiten meiner Oma waren die Aufgaben wenigstens klar abgegrenzt. Mann für Geld und Garten. Frau für Haus und Kinder. Heutzutage muss man alles auf einmal leisten und das ist nun mal kaum zu schaffen. Egal ob Mann oder Frau. Und klar, auch Männer haben ein Recht sich zu beschweren. Auch wenn die Argumente nicht meine sind.

Zum Abschuss stellt euch einfach mal vor, euer Partner müsste familiär kurzfristig und für mehrere Wochen verreisen. Was würde passieren? Weltuntergang oder easy going? Lernt euch gegenseitig besser schätzen. Auch ich muss das noch lernen. Peace.

Darf Mann sich nicht über seine Familie beschweren...
Die 3 Phasen vom privaten zum öffentlichen Blogger

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting