Was soll der Scheiß? Kinderhasser kotzen mich an

Ich muss mal eine Runde abkotzen. Ich reiere im Strahl. Ich bin so abgefuckt ich könnte eimerweise die Plörre auf diese Leute kippen oder wie die Jecken auf ihren bekloppten Faschingswägen mit Kotzkugeln anstatt Bonbons herumballern. Wen meine ich überhaupt? Diese ignoranten Kinderhasser die mich gerade umkreisen wie Schmeißfliegen...

 

 

Wer bezahlt eure Rente, ihr Arschlöcher?

Ja manchmal muss man es so deutlich sagen. Vielleicht auch ein wenig mit Gewalt nachhelfen. Man könnte auf den Gedanken kommen, dass die olle Frida ein wenig zu oft an der UHU Flasche geschnobert hat oder zu viele Bastelbücher auf dem Klo gelesen hat. Nein, das ist nun wirklich nicht mein Problem, momentan hab ich nur eines: wie können erwachsene Menschen so viel Hass auf Kleinkinder und Babys entwickeln? Wie kann man einen so kleinen Menschen mit derartiger Abneigung begegnen, dass man direkt die ganze Familie beleidigt und Steine in den Weg schmeißt wo man nur kann?

Ja, Kinder sind laut. Ja, Kinder lassen auch mal einen Kekskrümel liegen und ja, Kinder sind einfach total egozentrische kleine Napoleons denen es wurstkackegal ist ob sie irgendwen stören, wenn sie nachts losbrüllen. Oder morgens. Oder egal wann. Aber es ist ihr gottverdammtes Recht, das sehe nicht nur ich hormongesteuerte hippieske Monstermom so, sondern auch alle möglichen deutschen Gerichte, die urteilen: das ist altersgerechtes Verhalten. Das ist scheiße aber das hat man zu erdulden.

 

Ihr wart selbst wohl nie klein, oder habt ihr nur aufs Maul gekriegt?

Erdulden. Bescheuertes Wort. Ganz ehrlich, mittlerweile gehen wir hier wie auf Wattebäuschchen und erschrecken bei jedem Kinderpups, ob das wohl schon zu laut sei und wer uns jetzt als nächstes anschreit und oder denunziert. Erdulden, das ist eine Tugend, die die meisten Menschen nicht besonders gepflegt haben oder pflegen wollen. Kinder haben heutzutage nicht in Erscheinung zu treten, zumindest nicht innerhalb der eigenen vier Wände oder im näheren Umkreis. Kinder sind abstruse und gruselige Aliens, die besser da bleiben, wo sie hergekommen sind. Und vor allem haben sie dabei die Fresse zu halten.

 

Auch "große Leute" sind laut, nur wird das anders bewertet

Gibt es so wenig Kinder in unserer Gesellschaft, dass es schon nicht mehr normal ist, dass Kinder laut lachen, draußen herumrennen, hinfallen, weinen, laut singen, einfach freudestrahlend kreischen? Sie haben gefälligst unsichtbar zu sein oder gar nicht zu existieren. Am besten kriechen sie schon erwachsen aus dem mütterlichen Gebärbecken, schnappen sich einen Aktenkoffer und gehen irgendwo das Bruttosozialprodukt steigern. Wie viel Wut und Frustration muss man in sich aufgestaut haben, dass man es einem Kind nicht gönnt, Geräusche oder wie ich es auch sagen würde, Leben zu produzieren? 

Ey Leute, ihr seid alle laut! WIR sind alle laut! Jeder ist laut! Der eine hört den halben Tag Rockmusik, der nächste brüllt immer mit seinem Partner, hat einen jaulenden Hund, einen explosiven Enddarm, einen Putzfimmel, eine echt männliche Laubsäge, Keuchhusten, ein schickes Motorrad, eine aufwendige Fönfrisur oder schnackt gern bis spät in die Nacht mit den Mädels gackernd vor der Glotze. Ist ja auch okay und jeder soll seinen Spaß haben! Aber geh ich zu den Leuten hin und beleidige sie, nur weil sie einen Geräuschepegel produzieren, der oberhalb eines Knöchelknackens liegt? (Nö, das war rhetorisch, nur falls das nicht klar herausgearbeitet worden sein sollte.)

 

What the f**k is wrong with you?

Manchmal weiß ich einfach nicht mehr, was mit der Welt nicht stimmt. Oder liegt es an unserem Land, das angeblich zu wenige Kinder hat (was mich an der Stelle nicht verwundert)? Kinder sind "uns" wohl zu unbequem, karrierehinderlich, laut, dreckig und störend. Wie oft wird man böse angeschaut weil man in einem Café ein Kind hat, das herumläuft. Wie oft wird man angepflaumt, weil man mit Kinderwagen in die Öffentlichen einsteigt. Wie oft kriegt man einen dummen Spruch gedrückt, weil man irgendwas irgendwo gemacht hat, was jeder Depp auch tut, aber man blöderweise ein Kind dabei hat? Mit Kind ist man nämlich angreifbar. Man kann sagen, hey, die Eltern haben was falsch gemacht, denn das Kind verhält sich nicht, als wär es unsichtbar. Aber dass jeder mal klein war ist für die meisten wohl einfach schon zu lange her. Schade. Ach ja: und ihr könnt mich mal. 

Mit Babys und Kleinkindern im Restaurant? - 4KindC...
Schmerzen, Kind und Trauma - Ich hab was in den Kn...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting