(Anzeige) Urban Gardening geht auch mit Kleinkind. Gartenspaß mit der Sammelaktion #meinkleinerGarten von real

Werbliche Kooperation mit real. Dieser Artikel enthält dennoch meine persönliche Meinung. 
Wie kann man Kindern schon früh beibringen, Verantwortung zu übernehmen? Oder wie pflanzliches Leben entsteht? Einen Bezug zu dem herstellen, was sie essen? Zum Beispiel, indem man mit ihnen gemeinsam im Garten arbeitet, ihnen zeigt, wie aus einem Samenkorn ein Pflänzchen heranwächst, das irgendwann Früchte trägt. Ich finde das ja selbst super spannend. Wir haben leider keinen Garten, aber Urban Gardening kann man auch auf dem Balkon oder sogar auf der Fensterbank machen. Die aktuelle mein kleiner Bio - Garten Sammelaktion von real unterstützt angehende Gärtner, und ich zeige euch, was wir mit den niedlichen Pflanztöpfchen angestellt haben.
 
 
 
 

Mein kleiner Bio - Garten: wir sammeln Kräutertöpfchen

Vom 12. - 22.7. gibt es bei jedem real Markt bei jedem Einkauf von 20€ ein kleines Saatgut - Töpfchen an der Kasse. (Wer für 40€ einkauft, erhält zwei Töpfchen und so weiter.) Außerdem kann man auch dazu passend kleine Töpfe und Gartenwerkzeug erwerben. Es gibt 16 verschiedene Sammeltöpfchen - von Kresse über Minze bis hin zu Rotkohl ist alles mögliche vertreten. Und damit auch die Spannung erhalten bleibt, erfährt man erst, was im Töpfchen ist, wenn man den Deckel abgezogen hat. Wer möchte, kann auch die dazu passende Sammelbox kaufen.
 
 
 
 
Die Samen sind alle in Bio Qualität. In dem Töpfchen befindet sich eine Quelltablette, die aus Kokosfasern besteht, und die Samen. Erst wird Wasser eingefüllt, dann die Quelltablette in das Töpfchen gelegt, das sich dann allmählich vollsaugt und größer wird. Die Samen kann man dann noch leicht andrücken. Die Töpfchen stellt man dann an einen warmen, hellen Ort und gießt regelmäßig - aber nur so viel, wie die Erde aufnehmen kann. Nach einigen Tagen wächst das Pflänzchen dann, und sobald es 5 - 7 cm groß ist, kann es in ein größeres Gefäß umgetopft werden.
 
 
 

Gartenliebe geht auch ohne Garten

Ich habe erst dieses Jahr so richtig mit Urban Gardening angefangen und die meisten Pflanzen auch selbst gezogen - dass das so einen Spaß machen kann, hätte ich nicht gedacht. Meine Kinder lieben es auch, zu helfen, und übernehmen kleine Aufgaben. Zum Beispiel kann Peanut schon hervorragend Pflanzen gießen. Und Little Pea matscht gern beim Umtopfen in der Erde herum.
 
Die kleinen Pflanztöpfchen von real haben wir da sehr gern in unser Sortiment aufgenommen - und da Little Pea alles liebt, was klein ist, durfte sie beim Auspacken und gießen helfen. Ob sie wirklich verstanden hat, dass aus den kleinen Samen mal so große Pflanzen werden können, weiß ich natürlich nicht, aber sie wollte die Töpfchen dann immer wieder gießen und hat sie dann auch eine Weile in der Wohnung herum geschleppt - zu süß!
 
 
 
 
Sie darf mir jetzt jeden Tag helfen, die kleinen Töpfchen zu gießen, und wenn dann die Pflänzchen groß genug sind, bekommt jedes Kind eins von den Tontöpfen - welche Pflanze dann hinein kommt, dürfen sie sich natürlich selbst aussuchen. Wir haben in der Pflanzenlotterie Minze, Zwiebeln, Schnittlauch und Kresse gewonnen - ich bin sehr gespannt, wie sich die Pflanzen entwickeln und wie die Mädchen darüber staunen werden, was da alles noch so wächst und gedeiht. Gärtnern ist echt toll.
 
 
 
 
Welche Gartenutensilien würdet ihr denn im real kaufen? Oder über welche Töpfchen würdet ihr euch freuen?
 
Love & Peace,
 
eure Frida
 
 

Mehr Infos:

 
Mein Baby war immer unzufrieden. Interview mit Ste...
Ein Abendessen, Elternstress und zwei kleine Geier

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting