Das Smart Kid's Phone von V-Tech

Ihr Lieben, ich habe richtig Bock auf eine neue Blog Serie, und hier kommt sie: Fridas Spielzeugcheck. Ich analysiere unsere liebsten oder schrecklichsten Spielzeuge, und zwar aus pädagogischer Sicht und im Vergleich dazu aus Kindersicht. Natürlich in gewohntem Frida Style! Und zum Auftakt ist unser Kinder Smartphone dran, das gab es bei uns zu Ostern (ohje, wie pädagogisch wertvoll... oder doch?!). PS. Not sponsored!

 

 

Hard facts: was ist es und wieso  hab ich es gekauft?

Das Smart Kid's Phone ist aufgemacht wie ein Smartphone, ist aber de facto ein Lerncomputer und die Kaufempfehlung ist ab 3 Jahren. Es gibt ein animiertes Fenster, in dem kleine Videos gezeigt werden, wenn die Tasten gedrückt werden und es gibt acht verschiedene Mini Programme zu den Themen Zahlen, Buchstaben, Musik und so Gedöns. Besonders witzig ist, dass man Mama, Papa, Oma, Opa und einen Freund anrufen kann und besonders gewitzte Kinder können auch ein wenig an den Einstellungen werkeln und sich eine Sounddatei aussuchen. Vom Preis her kostet es 19,90€ und somit ist es im oberen Bereich ähnlicher Produkte.

Gekauft hab ich es aber, weil meine beiden Kinder ständig auf mein Smartphone anspringen und ich ab und zu mal ein Spielzeug brauche, das ich in den Löwenkäfig schmeißen kann, wenn ich kurz meine Ruhe brauche... zum Kochen, Autofahren, Arztbesuchen oder so. Ihr wisst schon.

 

Pädagogik Check: das denke ich aus Eltern Sicht

Irgendwann mal hatte ich  mir ja vorgenommen, niemals selbst so Blinki Blinki Spielzeug zu kaufen, das auch noch Geräusche macht. Weiß ja jeder, dass das pädagogisch nicht wertvoll ist, oder? Und dann auch noch aus Plastik und von Fantasie anregen kann auch nicht die Rede sein... aber, und das habe ich (nicht nur aber auch) von Psychotherapeuten gelernt: Kinder stehen auf das unpädagogischste Spielzeug, das sie finden können. Das darf gern knüllelaut sein und ganz gräßliche Farben haben. Wenn ich an meine Kindheit denke dann fand ich auch immer das Zeug am Geilsten, das meine Eltern zum Erbrechen fanden.

So viel zum Intro. Und das V-Tech Teil ist ja nicht mal besonders bunt, denn ich habe ein farbneutrales genommen (Pädagogisch wertvoll, zumindest farblich! Weg von der Genderfalle!) und außerdem sind ja zum Beruhigen des pädagogischen Gewissens tolle Spiele drauf, die alles Mögliche fördern könnten wenn man sie verwenden würde. Meiner Meinung nach ist das Kid's Phone aber eher für ältere Kinder geeignet, nix da mit "ab 3 Jahren". Durch die Programme drücken, das war eher was für den Papa oder mich. Trotzdem war ich der Überzeugung, dass es einfach super ist, weil laut, der Papagei schwafelt was von Bananen und man kann telefonieren spielen. Juhu!

 

 

Kindersicht: wie wird dauerhaft gespielt?

Ihr könnt es euch sicher denken, Peanut hat sich kreischend darauf gestürzt und die ersten Tage immer und immer wieder gedrückt wie blöd. Und sich mit dem Papagei unterhalten. Und am Geilsten findet sie natürlich, dass ihre kleine Schwester (10 Monate) auf alles Blinkende abfährt und somit war es noch ein wenig attraktiver als ohnehin schon. Mit den Lernprogrammen kann sie natürlich noch gar nichts anfangen und dass der Papagei nur vorgefertigte Dialoge führt, war auch schnell langweilig. Und überhaupt, wieso ist das Smartphone nicht rosa? (Mama Fail deluxe! Scheiß Genderfalle!) 

 

Das Fazit - lohnt es sich?

Also obwohl es sich um ein elektronisches Spielzeug handelt, ist es nur am Anfang der Kracher gewesen und eigentlich hätte ich mir das Geld auch sparen können. Little Pea drückt zwar immer mal wieder freudig darauf herum, aber so lange, wie ich es mir manchmal erhoffe, hält das dann auch nicht an. Ich versuche, es unerreichbar aufzubewahren, damit es alle paar Tage mal interessant ist, wenn ich es brauche - für das Baby! Peanut hat sich längst anderen Dingen zugewandt und vielleicht kloppe ich es noch ein paar Jahre auf den Dachboden, wenn sie das mit den Lernprogrammen mal interessant finden sollte. Vielleicht mit 5 oder 6? Und Memo an mich selbst, das nächste Mal kaufe ich etwas Rosanes. Mit Strasssteinchen. Auch wenn ich dabei börksen muss.

 
Papa ist auch wichtig, nicht nur als Ernährer
Darf Mann sich nicht über seine Familie beschweren...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting