Leserinterview #3 - Inga ist Mompreneur und hat Zwillinge

Wer sind eigentlich die Leute, die unseren Blog lesen? Ich bin sau neugierig und habe deshalb eine neue Interview Reihe ins Leben gerufen: 2KindChaos #Leserinterviews! Denn mal ehrlich, was wäre ein Blog ohne Leser? Eben! Und einige haben tatsächlich Bock, meine Fragen zu beantworten und uns allen ihre Geschichte zu erzählen... Inga erzählt von ihren Zwillingsfrühchen und ihrem Job als Schwangerschafts - Concierge.

 

 

1. Hey Inga, schön dass du mitmachen möchtest! Stelle dich doch kurz vor. Wer bist du, wie lebst du, wo kommst du her, was machst du so?

Ich bin Inga, Mama von zwei chaotischen Zwillingsmädels, die unser Leben ordentlich auf Trab halten. Wir leben im Norden von Berlin, Papa und Mama sind selbstständig. Der Herr Vater als Architekt und ich als Schwangerschafts-Concierge, Baby Planner und Stillberaterin. WAS? Werden sich jetzt einige fragen...ja ja ich weiß, es hört sich auf den ersten Blick etwas merkwürdig an. Im Grunde unterstützen wir Schwangere und Familien mit Baby in der ersten Zeit, begleiten und informieren sie bei und zu all den tausend Fragen, die Hebammen und Gynäkologen nicht (immer) beantworten. Wieso ich das mache? Naja, wer schwanger ist oder schon Kinder hat, weiß vor welchen Hürden oder Fragen man oft steht und wenn man dann jemanden hat, der sie beantworten kann...sprich was ich echt gebraucht hätte, biete ich nun anderen werdenden Eltern an.

 

2. Wieso liest du 2KindChaos? Was findest du gut, was nicht so?

Ganz ehrlich bin ich nicht der totale Blogleser, einige wenige haben es mir angetan und Euer Blog gehört dazu (ich wurde nicht gezwungen dies zu schreiben!). Ich liebe die Vielfältigkeit der Themen, mal lustig, mal nachdenklich und mag besonders Eure Lieblinks (denn dann bekomme ich eine Idee, was es sonst noch so bei anderen Blogs zu lesen gibt und muss sie nicht alle selbst durchforsten ;-)) und Eure coolen Comicportraitbilder!

 

3. Bist du selbst Mama? (...) Wenn ja, was ist für dich das Krasseste am Elterndasein? Wie hat es dich verändert, Mama zu werden? 

Ja, wie schon geschrieben bin ich Mama von Zwillingsmädchen. Mittlerweile stehen die beiden kurz vor dem 4. Geburtstag (AUFREGUNG) und was soll ich sagen, sie haben unser Leben umgeworfen. Ich hatte ja keine Ahnung, Begriffe wie Familienbett, Pucken, U- was?, Attachement Parenting, usw. waren für mich vor der Geburt unbekannt... die Diskussionen zum Thema Impfen, Stillen, Erziehungsarten, Tragen, etc. habe ich nicht erwartet. Sprich, mein Mann und ich haben einfach unsere Kinder in Empfang genommen und das gemeinsame Leben begonnen.

Die beiden sind als sehr frühe Frühchen zur Welt gekommen, wer einen Geburtsbericht dazu lesen will, kann das gerne bei Jana vom Hebammenblog nachlesen... (Vorsicht...emotional!)  aber haben sich zu großen, starken und gesunden Freggels entwickelt. Ja, Freggels! Man kann sich ja absolut im Vorhinein nicht vorstellen, wie sehr man sie liebt und wie sehr sie einen in bestimmten Situationen in den Wahnsinn treiben können. Ich dachte immer ich wäre eine coole, souveräne Mutter...ha weitgefehlt und da kann ich nur überaus glücklich sein, dass mein Mann und ich beide da sind und der eine mal für den anderen einspringen kann. Interessant dabei ist, dass es wohl von außen so wirkt als wäre ich entspannt, cool und souverän...mein Mann lacht darüber ;-).

Seit ich Zwillinge habe gibt es eigentlich nur zwei Reaktionen von der Umwelt..."oh, wie toll Zwillinge" oder "oh mein Gott, Zwillinge"...ist das eigentlich bei einem Kind auch so, frage ich mich manchmal.  Oh, Du hast ein Kind? oder Oh, Du hast kein Kind? Merkwürdig, oder?

Naja, ich liebe es Zwillinge zu haben, so richtig aussuchen kann man das sich ja im Vorhinein nicht, und ein Vorteil den man auf jedenfall als Zwillingseltern hat, ist, dass niemand einen reinredet. Denn zum Glück trauen sich Eltern von "Einlingen" augenscheinlich nicht, einem zu erzählen wie man es mit zweien am besten macht und selbst die Großeltern sind hier ganz leise. Glück gehabt!

 

Bildrechte: Inga

 

4. Was klickst du täglich im Internet an? Welche Blogs liest du gern und was denkst du über Blogger im Allgemeinen?

Tendenziell bin ich ein Arbeits-Blogleser. Hier lese ich sehr gerne den Hebammenblog, Von Guten Eltern, den Väterblog. Privat mag ich vor allem Blogs wie Einerschreitimmer, Stadt -Land-Mama, Little Years.

Ich kann mit Bloggern, die schreiben, dass sie gerade auf dem Klo sitzen oder jede Mahlzeit fotografieren, ehrlich nicht besonders viel anfangen. Dafür habe ich auch wirklich keine Zeit und keinen Elan. Blogs, die sich mit Alltagsthemen auseinandersetzten und diese kritisch oder lustig aufbereiten, lese ich gerne...aber noch viel lieber ein gutes Buch!

 

5. Welche aktuellen Themen sind dir total wichtig? Was regt dich richtig auf, positiv oder negativ? Hier kannst du mal ansprechen worauf du Bock hast!

Ganz gewaltig regt mich aktuell die Ignoranz der Politik im Hinblick auf die  Hebammensituation auf . Hier wird ein wirklich wichtiges Berufsfeld ausradiert und wir wollen ein familienfreundliches Land sein?

Eine weitere Frage, die mich aus sehr persönlichen Gründen beschäftigt, ist die Begleitung von Frühchen und ihren Eltern. Vielleicht ist es vielen nicht klar, aber gerade Frühcheneltern brauchen eine besondere Unterstützung und Begleitung gerade vom Übergang von Krankenhaus nach Hause. Dies wird oftmals nicht gewährleistet, Krankenhaus und Kinderarzt arbeiten mehr schlecht als recht zusammen, es gibt wenig Anlaufstellen um sich auszutauschen, Hilfe zu finden (außer einige wirklich gute Selbsthilfeorganisationen) und einfach ein bisschen aufgefangen zu werden und so den Start für Eltern und Kinder zu erleichtern.

Und wirklich sehr aktuell, der Umgang einiger Menschen mit der Flüchtlingsfrage. Ganz ehrlich, tun Euch diese Menschen nicht leid, die hierher fliehen, tage- oder wochenlang anstehen, in Kälte, ohne Verwandte, ohne die Sprache zu sprechen...die einfach nur ein bisschen Menschlichkeit wünschen?

 

Mehr von Inga

... findet ihr auf ihrem Blog Maternita oder ihrer Facebook Seite.

 

Leserinterview - auch mit dir?

Hast du auch Lust, dich im Leserinterview vorzustellen? Oder ein spezielles Thema, das dir am Herzen liegt? Wir geben dir eine Stimme und freuen uns, von dir zu lesen!

Schreib einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Facebook eine Pn! Ich freu mich! 

 

Ab wann will Mann Sex nach dem ersten Kind? - Der ...
Was ist denn hier los? 2KindChaos sieht ja ganz an...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting