Aus alt mach neu: Upcycling vom alten Kinderhochstuhl

So ein Kinderhochstuhl, der macht ordentlich was mit. Erst trägt er unsere Kinder bei ihren ersten Essversuchen, dann wird er zum Treppenstuhl, auf den sie allein klettern können. Er bekommt eine ganze Menge Essensreste, fettige Hände, Malstifte und was weiß ich noch alles ab. Und nach einiger Zeit sieht er eben nicht mehr so schön aus. Und dann? Auf den Sperrmüll? Ich habe den alten Hochstuhl meiner großen Tochter Peanut, der mindestens 3,5 Jahre auf dem Buckel hat, gestrichen und finde ihn jetzt wieder richtig schick.
 
 
 

 

Streichen geht auch in einfach

Also ich dachte ja immer, um etwas neu zu streichen oder zu lackieren, müsste man erst das alte Möbelstück abschleifen. Stundenlange, schweißtreibende Arbeit. Oder so. Und dann sieht das bestimmt auch total kacke aus, weil ich das sowieso nicht ordentlich hinbekommen würde. Aber dann stand ich im Baumarkt vor den Buntfarben und habe die Rückseite studiert: man muss nur abschleifen, wenn der Untergrund total uneben ist. Kleine Unebenheiten kann man sogar mit der Spachtel ausgleichen. Ganz cool eigentlich. Zuerst habe ich unseren schwarzen (!) Esstisch altrosa lackiert. Das sah schon mal richtig gut aus.
 
 
 
 
 
Und dann fiel mein Blick auf den alten Kinderhochstuhl von Peanut - die Farbe fand ich noch nie so optimal, außerdem war er mit Filzstift verziert und hatte einige hässliche Stellen im alten Lack. So richtig ranzig. Aber Peanut hängt nun mal an diesem Stuhl und möchte auch nicht auf einem Erwachsenenstuhl sitzen. Also gut. Challenge accepted.
 
 
 
 
 
First of all habe ich den Stuhl natürlich gesäubert und dann die erste Schicht Lack aufgetragen. Ich habe den günstigen Buntlack verwendet, besser wäre aber der spezielle Möbellack gewesen, den ich auch für den Tisch verwendet habe. Ich glaube, die Dose hat um die 6€ gekostet, also echt günstig.
 
 
 
 
 
Der Möbellack unwesentlich mehr. Lohnt sich also, über ein DIY nachzudenken. Jedenfalls war der Mödellack nach der ersten Schicht dick genug, der Buntlack war an einigen Stellen etwas schmierig nach dem Trocknen. Nach 12 Stunden darf man die zweite Schicht auftragen, dann sah er genauso aus, wie gewünscht. 
 
 
 
 
Peanut hat sich außerdem einen Schmetterling gewünscht. Ich habe eine Bastelvorlage ausgeschnitten, optional kann man auch einfach eine Malvorlage ausdrucken und auf Kartonpapier ausschneiden und als Schablone verwenden. Kleine Fehler kann man hinterher nach erneuter Trockenzeit wieder übermalen.
 
Insgesamt hat mich das Projekt unter zwei Stunden Zeit gekostet und wie gesagt, um die 6€ Farbe. Und Peanut hat es sehr gefallen - sie ist jetzt echt happy und ist stolz, dass Mama extra für sie den Stuhl gepimpt hat.
 

 

Like me? Pin me

 
 
 
Impulsgebloggt: Rant auf Rücksichtslosigkeit
„High Need“ Kinder, gibt es sowas überhaupt?

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting