Unser neuer grüner Lifestyle: Urban Gardening und leckere Smoothies mit Tchibo / Anzeige

Unser neuer grüner Lifestyle: Urban Gardening und leckere Smoothies mit Tchibo / Anzeige
Werbliche Kooperation mit Tchibo. Dieser Artikel enthält dennoch meine persönliche Meinung. 
Schon immer hat mich Gärtnern fasziniert - als Kind habe ich mit Faszination beobachtet, wie aus kleinen Samen große Pflanzen entstehen, die dann sogar Früchte tragen. Das gehört definitiv zu den Dingen, die ich meinen Kindern mitgeben möchte. Und das Urban Gardening Set von Tchibo macht es nicht nur besonders einfach, sich auf grünes Neuland zu wagen, sondern sieht auch verdammt stylish aus. Außerdem habe ich den Smoothie Maker getestet, denn mit dem werde ich dann mein eigenes Gemüse mixen - wie cool ist das denn?

 
 
 
 

Urban Gardening - bewusster und gesünder leben

Urban Gardening heißt eigentlich "Städtisches Gärtnern" und meint den Gemüse- und Obstanbau innerhalb der Stadt und die Nutzung kleinräumiger Flächen, also zum Beispiel dem Hinterhof, einem Gemeinschaftsgarten oder auch dem Balkon. Da momentan zunehmend ein Bewusstsein dafür entsteht, was Klimawandel anrichtet, wie wichtig es ist, im Einklang mit der Umwelt zu sein, wird der grünere Lifestyle mehr und mehr zum Trend. Auch ich mache mir zunehmend mehr Gedanken, versuche, Müll zu reduzieren, nachhaltig einzukaufen. Und deshalb finde ich das Urban Gardening so klasse - mein eigenes Gemüse, an meinem Fensterbrett im Miniaturgewächshaus gezüchtet. Und später ausgelagert auf unserer kleine Terrasse.
 
 
 
 
 

Kindern einen bewussten Umgang mit der Umwelt vermitteln

Urban Gardening ist aber nicht nur ein wichtiger Schritt für mich, sondern ich kann auch meine Kinder einbinden und ihnen etwas schenken, was sie aufgrund unserer fehlenden natürlichen Umgebung sonst nicht gehabt hätten: einen Bezug zu Pflanzen, der Natur. Auch wenn man keinen Balkon hat, kann man viele Pflanzen auf dem Fensterbrett pflegen und wachsen lassen. 
 
 
 
 
Allein schon das gemeinsame Einpflanzen mit dem Tchibo Aufzucht - Set und dem Gewächshaus hat wahnsinnig Spaß gemacht. Für mich war das Pflanzen - Züchten absolutes Neuland, und ich war dankbar für die Anleitung, die dabei lag. Im Anzucht - Set enthalten waren die praktischen Anzucht Schalen mit Deckel, Erde, kleine Tütchen für die Samen und die passenden Schilder. Mir selbst tat es richtig gut, und ich merkte, wie ich zen - mäßig runterkam von meinem Alltagsstreß.
 
 
 
 
Meine große Tochter hat ganz fasziniert und liebevoll mitgeholfen und ich war total verliebt, wie sorgfältig sie die winzigen Samen verteilt hat. Für das Gewächshaus haben wir übrigens selbst noch Kürbis Samen gekauft, denn wir sind absolute Kürbisfans. Dann hieß es ein paar Tage lang: vorsichtig mit der Sprühflasche die Erde feucht halten und warten. Jeden Morgen sind wir gucken gegangen und haben uns beide gefreut über die ersten grünen Sprossen. Es hat wirklich etwas ganz Magisches, dem Leben beim Entstehen zuzuschauen.
 
 
 
 

Pflanzen liebevoll hegen und pflegen und Früchte ernten / verarbeiten

Nach knapp zwei Wochen waren dann fast alle Keimlinge groß genug, um umgetopft zu werden. Das Tchibo Gartenhelfer Set  musste ich unbedingt haben - zum einen, weil ich selbst keine Gartenschere hatte, zum anderen weil es einfach mega niedlich ist, meine liebevoll gezogenen Pflanzen mit Schildchen à la "I will survive" zu motivieren. Die Gießkanne aus Blech gehört übrigens auch zum Tchibo Sortiment und sieht nicht nur stylish aus, sondern wird mit Sicherheit auch länger durchhalten als ihre Vorgänger aus Plastik - Stichwort Nachhaltigkeit. 
 
 
 
 
Ja, und wohin mit den ganzen Früchten? Ich habe mir vorgenommen, unseren Speiseplan mit leckeren Smoothies zu pimpen. Bisher kenne ich mich da nämlich nicht besonders aus, aber gerade weil ich vegan und glutenfrei esse, muss ich ganz dringend etwas an meinem Frühstück ändern. Oder mal nachmittags anstelle der Schokolade einen Erdbeer Smoothie einschieben. Und bis meine Erdbeer Kolonie endlich erste Früchte trägt, habe ich für diesen Smoothie hier gefrorene Erdbeeren verwendet. 
 
 
 
 
Erdbeer Smoothie für 2
 
175 g Erdbeeren
1/2 Banane
1/2 EL Agavendicksaft
250ml Orangensaft
 
Der Smoothie Mixer von Tchibo ist mega praktisch, nimmt nicht viel Platz ein und kann sogar Eis crushen. Yay! Außerdem sind drei Aufsätze enthalten, die mit praktischem To - Go - Deckel versehen werden und mitgenommen können. Also auch super für die Arbeit oder zum Picknicken auf dem Spielplatz. Und als nächstes traue ich mich dann mal an einen grünen Smoothie heran. Vielleicht mit dem selbst gezogenen Rucola.
 
 
 
 
 
Wie findet ihr denn Urban Gardening? Habt ihr es schon mal ausprobiert? Oder seid ihr vielleicht schon versierte Gärtner? Ich bin jedenfalls total auf den Geschmack gekommen und hatte einen wahnsinns Spaß dabei. Da geht definitiv noch mehr :)
 
Love & Peace,
eure Frida
0 Kommentare

Einer meiner Lieblingsorte: Burg Frankenstein bei Darmstadt

Einer meiner Lieblingsorte: Burg Frankenstein bei Darmstadt
Schon vor Jahren, als Gothic Girl, bin ich immer gern zur Burg Frankenstein gefahren - nicht nur zu Halloween ist diese gut erhaltene Ruine aus dem 13. Jahrhundert ein echter Blickfang. Es gibt zudem eine Burgkapelle (zum in echt - Heiraten), einen Kräutergarten, ein kleines Restaurant und für Kinder besonders niedlich, einen versteckten Nibelungenschatz zum Bestaunen. Auch der Wald ist mit vielen sehenswerten Erlebnis - Stationen gepimpt (nicht, dass diese wunderbare Natur das nötig hätte). Ich habe einige schöne Bilder für euch mitgebracht.
Weiterlesen
0 Kommentare

Upcycling Idee: Ableger von Topfpflanzen in Gläser umtopfen

Upcycling Idee: Ableger von Topfpflanzen in Gläser umtopfen
Der März ist da, und der ist auch die ideale Zeit, um seine Zimmerpflanzen umzutopfen. Ich habe das die letzten Jahre sträflich vernachlässigt und deshalb ist mir jetzt erst aufgefallen, dass da einige Pflanzen regelrecht explodiert sind mit Ablegern. Deshalb hier eine kleine upcycling Idee, die man auch gut mit Kindern nachbasteln kann und natürlich ein paar Tipps zum Thema Umtopfen.
Weiterlesen
Markiert in:
0 Kommentare

„Ich wollte nur, dass du noch weißt..." von Emily Trunko - Vorstellung + Verlosung / Anzeige

„Ich wollte nur, dass du noch weißt..." von Emily Trunko - Vorstellung + Verlosung / Anzeige
Werbliche Kooperation mit dem Loewe Verlag. Dieser Artikel enthält dennoch meine persönliche Meinung. 
Wie viele Menschen gibt es, die anderen gern noch etwas mitteilen möchten, sich aber nicht getraut haben? Oder wo es aus anderen Gründen nicht ging? Emily Trunko ist eine junge Frau, die all diese ungeschickten Briefe auf einem Blog gesammelt hat. Das Interesse war so gewaltig, dass nun ein sehr berührendes Buch daraus entstanden ist. Ich stelle es euch vor und am Ende verlose ich auch ein Exemplar.
Weiterlesen
Markiert in:
0 Kommentare

Rock it baby! Meine Top 10 Rockmucke für Kinder

Rock it baby! Meine Top 10 Rockmucke für Kinder
Vielleicht habt ihr es am Rande schon mal mitbekommen, aber mir geht es richtig auf den Keks, wenn die Kindermusik überhand nimmt. Hier und da ein Tralala ist ja unausweichlich, aber wenn es den ganzen Tag dieselben Ohrwürmer schallt, kriege ich als Metal und Gothic Hörerin echt eins zu viel. Zum Glück lassen sich meine Mädels mittlerweile auch auf "Mama - Musik" ein, und deshalb teile ich heute mit euch meine / unsere Top 10 der rockigen Richtung.
Weiterlesen
Markiert in:
0 Kommentare

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting