Achtung, da bläst er

Achtung, dieser Artikel kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und schlechten Witzen enthalten. 
Der Mama Arschkarten Club lässt mal wieder grüßen. Wir haben hier sogar ein Fitnessstudio. Für die Mütter unter euch, die klar Übergewichtig sind. Also alle. 
 
 
 
 
Ja, ihr habt richtig gehört. Oder ist es nicht so, das ihr vor dem Spiegel steht, Rotz und Wasser heult und hofft, dass wenigstens das euch ein Kilo weniger auf die Waage bringt? Wollt ihr leugnen, dass ihr euren Bauch, euren Busen furchtbar findet? Oder das ihr nicht seufzend an die Zeiten zurückdenkt, wo euer Busen noch ohne BH straff und fest saß, während er heute nur noch mit extra verstärkten Trägern daran gehindert wird, euch zwischen den Knien rumzuhängen? 
 
Und der Bauch… diese Jeans da neulich, noch vor ein paar Jahren wäre die in XS sogar noch zu groß gewesen. Heute müsst ihr schon in ein Fachgeschäft für Übergrößen. Am Besten in den Outdoorladen, der hat Zelte. Und extra starke Seile zum Klettern, die sind prima als Gürtel. Zumindest so lange, bis wieder eines reisst.
 
Ihr fühlt euch sogar so schlecht, ihr wartet nur auf die dünnen Frauen, die in einer eigenen Umlaufbahn um euch rumschweben, weil euer Bauch so groß ist. Oder der Hintern. Oder die Beine. Das sind schon keine Beine mehr… jeder Elefant hat da deutlich hübschere Knöchel. Ihr traut euch kaum noch zum Schwimmen zu gehen, aus Angst, bei jedem Sonnenbad rennen ein paar Greenpeace Leute hektisch um euch rum, schmeissen Eimer mit Wasser über euch und versuchen euch wieder ins Wasser zu rollen.
 
Aus Frust esst ihr Abends die eine oder andere Schokolade auf. Mit Chips, Gummibärchen (das Mega Pack) und Mausespeck. Vielleicht noch ein paar Schaumküsse obendrauf und Kuchen. Nur eine, oder zwei kleine Torten vor dem Fernseher. Zum Trinken gibt es dann aber Cola Light. Man muss ja auf die Figur achten… 
 
Und während ihr das alles also in euch reinstopft und selbst das Fett bei euch schon Fett angesetzt hat, sitzt ihr heulend vor dem Fernseher und schaut euch GNTM an. Diese dürren, jungen Dinger, die keine schlimmeren Probleme als ihre Frisur haben. Und wie kriegt diese Moderatorin das eigentlich hin, drei Stunden nach der Geburt für Victorias Secret zu laufen. Im String und ohne einen einzigen Schwangerschaftsstreifen. Oder Bauchansatz.

Kriegt doch sonst auch JEDE ANDERE VERDAMMTE MUTTER!!! hin, nur ihr nicht.

Also rollt ihr euch weiter durch das Leben, heult dabei und redet euren Kindern ein, sie sind toll so, wie sie sind. 

Oh… 

Merkt ihr da was? 

Ich hab die Lösung für euch: 

Macht den scheiss Fernseher aus. Ernsthaft. Legt die ganzen Zeitschriften weg, in denen die Frauen ausschauen wie aus dem Ei gepellt. 

Ihr wisst doch, das sie ALLE eine kleine Photoshop Kur hinter sich haben. Da ist doch nichts echt dran. In der heutigen Gesellschaft wird, gerade uns Müttern, ein wahnsinniger Druck gemacht. Wir sollen Kinder kriegen, zuhause bleiben und dabei aussehen wie die Mütter aus der Werbung. Zwei Stunden nach der Geburt müssen wir die Figur wiederhaben, die wir mit 14 hatten. Bloß keine Streifen, einen schlaffen Bauch oder Brüste, die eben nicht mehr ganz sooo straff sitzen.

Ich finde das schade. Wir sind Mütter. Wir haben großartiges geleistet. Unser Körper hat 9 Monate lang dauerhaft einen Marathon für uns absolviert. 24 Stunden am Tag hat er geackert, um uns und unser Baby bestmöglichst zu versorgen. Und danach haben wir dem Baby unsere Liebe, die Hormone und die Milch gegeben. Etwas ganz wunderbares. Eigentlich. 

Denn uns wird suggeriert, das wir uns dafür schämen müssen. Weil wir nicht perfekt sind. Also, das Computerphotoshopperfekt.
 
 
Bitte liebe Mamas. Ihr seid perfekt, ihr seid wunderbar, ihr seid hübsch und ihr seid großartig. Ihr alle. Und zwar ganz genau so, wie ihr seid. Hört auf, euch etwas einreden zu lassen. Seid stolz auf euch und euren Körper, denn ihr und er leisten großartiges. 

Jeden einzelnen Tag.

In liebe, eure Anne
(Anzeige) So schön kann Hilfe sein. Die Kinderpate...
Essen gehen mit Kind(ern) - vom Sitzen auf dem Prä...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting