Ausgehen? Brauch ich nicht. Ich habe Kinder

Kinder sind unterschiedlich, genauso wie ihre Bedürfnisse. Ebenso sind Mütter unterschiedlich und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Die Eine sehnt sich nach Freiheit und geht oft alleine weg, die Andere findet ihre Erfüllung im Job, die Nächste daheim als Hausfrau, die Eine braucht regelmäßige Auszeiten von der Familie, die Andere wiederum geht nur im Kreis ihrer Liebsten richtig auf.

 

 

So what? 

Mir fällt auf, ich muss mich oft rechtfertigen, nicht nur vor der Familie, meinem Partner sondern auch vor Bekannten und Freunden, anderen Müttern weshalb ich das tue was ich tue. Seit Pepper da ist habe ich mich verändert, was ja klar ist, jede Frau tut dies wenn sie zur Mutter wird. Früher war ich viel unterwegs, immer on Tour, überall dabei. Das war toll, ich war nie so die Heimelige. Doch seit ich Mama bin, hat sich dies geändert. Ich kann Partys oder Kinobesuchen, Tagen in Sauna oder Trinkabenden bei Freunden einfach nichts mehr abgewinnen, das ist etwas, was nichts mit meinen Freunden zu tun hat, sondern einfach damit, dass ich nichts vermisse. Ich bin daheim glücklich und ich sehne mich nicht nach abendlichem Weggehen oder durchgefeierten Nächten, Ruhe oder Erholung (die ich daheim ebenso finde wie in bei einem Saunabesuch zum Beispiel, ab und an zumindest), lauten Clubs oder verrauchten Bars.

All das steht auf meiner Interessenliste so so so unendlich weit hinten das ich gar nicht sagen kann ob ich jemals wieder Lust dazu habe. Fakt ist meine beiden Kinder sind jetzt klein, jetzt, in ein paar Jahren bedarf es nicht mehr dieser Aufmerksamkeit, ich würde lügen würde ich sagen dass ich die kuscheligen Abende im Bett mit ihnen nicht auch genießen würde. Ich denke mir oft egal wie stressig es ist, die Zeit wo sie klein sind geht so schnell vorbei und meine Freiheiten kommen alle nach und nach wieder. Diese Zeit in ihrer Kindheit in der sie mich so brauchen ist begrenzt, ich will das nicht verpassen.

 

Ich habe jetzt kleine Kinder, mein Leben spielt sich eben jetzt hier Zuhause ab.

Für viele unverständlich aber ich vermisse einfach nichts. Ich bin so glücklich daheim mit meinen Kindern, dass ich nicht den Drang habe irgendwas daran zu ändern. Ich gehöre nun mal nicht zu denen, die jedes Wochenende weg müssen, aus Angst sie verpassen sonst etwas. Das was ich verpassen könnte ist 3 Jahre und das andere wenige Monate alt und wichtiger als das Ausgehen.

Schwer zu verstehen für viele Freunde, gerade jetzt wo Pepper vom Alter her vielleicht auch am Abend mal von Oma oder dem Papa betreut werden könnte. Ich kann das verstehen, aber meine Prioritäten liegen woanders und auch wenn mir meine Freunde wichtig sind will ich nicht ihnen zu liebe einen auf "High Life" machen wo ich mich doch dabei total unwohl fühle. Mein Platz ist woanders.

Mein Gott wie langweilig und öde, Familie ist doch nicht alles denken sich sicher viele. DOCH für mich schon!

Meine Bedürfnisse sind voll und ganz zu 100% erfüllt. Ich bin Mama und das mit Leib und Seele und ich brauche (derzeit) nichts anderes. Natürlich fehlt ganz oft mal Zeit nur für mich aber welcher Mama geht es nicht so? In ein paar Jahren sieht die Sache vielleicht wieder anders aus, wer weiß, aber bis dahin will ich nicht genervt oder gedrängt werden zu Dingen die mir in meiner jetzigen Situation total unsinnig und unnütz erscheinen. Ich verbringe gerne Zeit mit Freunden, doch muss dies eben nicht so wie früher aussehen!

Ich bin noch jung, okay relativ jung. Ich habe mich ausgelebt und deshalb kann ich ganz ruhig alles daheim genießen, vielleicht auch mit dem Hintergrund das ich irgendwann wieder auf die Piste kann/möchte nur jetzt sind andere Dinge wichtig und diese zu verpassen kann keine Party der Welt wieder gut machen.

 
Valentinstag - Romantisch oder Konsumterror?
Herzhafte vegane und glutenfreie Nudeln mit Bologn...

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting