Ausgehen? Brauch ich nicht. Ich habe Kinder

Ausgehen? Brauch ich nicht. Ich habe Kinder

Kinder sind unterschiedlich, genauso wie ihre Bedürfnisse. Ebenso sind Mütter unterschiedlich und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Die Eine sehnt sich nach Freiheit und geht oft alleine weg, die Andere findet ihre Erfüllung im Job, die Nächste daheim als Hausfrau, die Eine braucht regelmäßige Auszeiten von der Familie, die Andere wiederum geht nur im Kreis ihrer Liebsten richtig auf.

Weiterlesen
Markiert in:

Mit Wehmut: meine zweite Tochter kriegt so wenig und gibt so viel

Mit Wehmut: meine zweite Tochter kriegt so wenig und gibt so viel

Ich schreibe so oft über meine große Tochter - schon immer war es irgendwie schwierig mit ihr, heftig, ein richtiges high need Baby und jetzt Kind. Aber die Kleine? Bis auf ihre drei Monate Bauchschmerzen, in denen ich mich natürlich hauptsächlich um sie kümmern musste, ist sie jetzt oft nebensächlich. Und das macht mich echt traurig. Auch die Liebe zu beiden fühlt sich nicht gleich an...

Weiterlesen
Markiert in:

Bullshit - Bingo: Alltag mit kranken Kindern

Bullshit - Bingo: Alltag mit kranken Kindern

Wie ihr vielleicht schon gelesen habt hatte uns die Krankheitswelle richtig dick erwischt. Nicht cool. Trotzdem blieb mir genug Zeit, zu registrieren, dass sich einige Sätze immer wiederholen - sowohl von mir als auch von den Kindern. Und deshalb gibt es jetzt für euch ein Bullshit Bingo! Wer 5 in einer Reihe ankreuzen kann, darf ganz laut Bingo rufen.

Weiterlesen

Essen und Kinder und Werte – ein Blick ins Chaos

Essen und Kinder und Werte – ein Blick ins Chaos

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.  Es hat so viele Dimensionen, und ich entscheide mich nach reiflicher Überlegung für diese: Am wichtigsten ist mir, dass meine Kinder eine gute und genussvolle Einstellung zum Essen haben.  Dass sie Nahrungsmittel schätzen und nicht verschwenden, dass sie wissen, dass das ein Wert ist. Dass sie genießen können. Damit tun sich naturgemäß Mütter, deren Kinder gute Esserinnen und Esser sind, leichter als die, deren Kinder nicht gern essen oder nur sehr ausgewählt.

Weiterlesen

Meine nächtlichen Beschützer

Meine nächtlichen Beschützer
"Warum muss das sein?" fragt meint Vater, nicht wütend, nicht laut, jedoch sichtlich ratlos. Ich starre ihn stumm an, und meine Augen sind weit aufgerissen - um die anbrandenden Tränen zu unterdrücken. Er zuckt die Schultern, genervt jetzt, verlässt mit einem "wie du meinst" den Raum, grußlos, er schaltet das Licht aus. Es ist Schlafenszeit.
Weiterlesen

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting