Elternblogger Aktion: wir stehen für ein soziales Miteinander und gegenseitiges Supporten #eb2gether

Mehr als einmal habe ich mich in der Vergangenheit gefragt, was ist los mit unserer Elternblog - Szene. Sie hat einigen Zulauf erhalten und auch einige Strömungen sind dazu gekommen, die dazu führten, dass sich viele nicht mehr wohl fühlten. Deshalb möchte ich eine Gegenbewegung initiieren, und ich hoffe, dass ganz viele mitmachen! Es geht um Gemeinschaft und auch um gegenseitigen Support!
 
 
 
 

Die Idee dahinter

Eigentlich ist sie ganz einfach. Ich bin schon eine Weile dabei im Blogger Business - sozusagen mittelalt, wenn man so will. Und ich habe einiges gesehen; große Blogger, die teilen, kleine Blogger, die unverschämt werden, große Blogger die keine Lust haben, sich mit anderen zu befassen, kleine Blogger, die nett um Hilfe fragen und sich revanchieren. Und natürlich auch ganz viele, die sagen - ich würde ja gern mehr teilen, aber irgendwie komme ich nicht dazu. Auch ich selbst kann nicht immer meine Augen überall haben und alle Blogs beobachten, ob da vielleicht the one and only Text dabei ist, den ich gern teilen möchte. Meist teile ich das, was mir zufällig über die Medien geteilt wird und das mir auch gefällt. Wieviele Blogperlen sind mir da wohl durch die Lappen gegangen?
 
 
 
 

Teilen - gut für die Blogger, toll für die Leser

Ja, so ist das. Auf Facebook ud Twitter bin ich am Aktivsten, seit einigen Jahren, und ich merke, dass die Leser und Abonnenten super gern interagieren. Sie wollen diskutieren, sie wollen eigene Erfahrungen teilen. Deshalb werden Blogs gern gelesen - wir sind sozusagen gleich; das ist das virtuelle Café, das schnell aufgesucht werden kann. Bloggen und Social Media sind eine tolle Möglichkeit, all die Mamas und Papas zu erreichen, die aus welchen Gründen auch immer nicht so gut vernetzt sind, wie sie es gern wären. Ich bin mir ganz sicher - würde ich nicht so viel teilen, wären meine Social Media Profile auch nicht so gut frequentiert, und deshalb kann ich das auch jedem nur empfehlen.
 
 

Wir machen das Teilen einfacher: mit dem #eb2gether

Diese Idee gab es schon mal bei Tollabea, die eine große Reichweite hat und dazu aufrief, die besten Blogposts für sie zu  vertaggen, damit sie sich einige Artikel zum Teilen aussuchen konnte. Die Idee ist großartig, und deshalb rufe ich nicht nur für mich, sondern für alle anderen, die gern teilen möchten und auch geteilt werden wollen, zu diesem Projekt auf.
 
Teilt eure Beiträge in euren Social Media mit dem Hashtag #eb2gether (Elternblogs together) - aber bitte auch nur die Beiträge, die wirklich teilenswert sind, nicht alles, was ihr habt. Gewinnspiele, Werbung etc. möchte ich da nicht sehen. Nehmt Beiträge, die ihr selbst auch teilen würdet, weil sie etwas Besonderes sind.
 
Jeder kann mitmachen - sowohl was die Nutzung des Hashtag angeht, aber auch, was das Teilen der Beiträge angeht. Jeder Blogger kann und darf diesen Hashtag suchen und sich dann die Beiträge aussuchen, die zu seinen Profilen und Lesern passen und die er gern teilen möchte. Verwendet den Hashtag dann wieder beim Teilen.
 
Bindet das Logo der Aktion ein, zum Beispiel in eure Sidebar, (natürlich nur wenn ihr möchtet) und verlinkt zu diesem Beitrag. Damit zeigt ihr, dass ihr bei der sharing Aktion mitmacht und dass ihr nicht zu denen gehört, die mit Ellenbogen und Konkurrenzdruck in der Blogosphäre unterwegs seid. Das Logo könnt ihr mit Rechtsklick runterladen.
 
Ich würde mich so, so, so freuen, wenn ganz viele mitmachen! Dieser negative Trend gefällt mir nämlich gar nicht und ich würde mich freuen, auf diese Weise auch andere zu unterstützen (und natürlich auch unterstützt zu werden).
 
Love & Peace,
eure Frida
 
 

Hier könnt ihr euch eintragen, wenn ihr mitmacht bei der Aktion!

 
 
 
 
 
How I miss you much, altes Leben
Manchmal kann ich einfach nicht mehr

Ähnliche Beiträge

 

Copyright © 2015-2017 2KINDCHAOS - ELTERN BLOGAZIN Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Hilkert Consulting